Motivation

Schönen Abend zusammen,

ich hoffe, euer Tag war schön. Meiner war … na ja … lassen wir das. Ich möchte nicht über meinen Tag berichten.

Diesen Beitrag widme ich dem Thema „Motivation“.
Außerdem widme ich diesen Beitrag einer Gruppe von netten, lieben, motivierenden Menschen.

Motivation ist sehr wichtig für Schreiben. Ohne Motivation würde ich mich nicht nach einem stressigen Arbeitstag – der am PC statt findet – wieder an den PC setzen und fiktive Personen durch fiktive Welten scheuchen. (Na ja, ich würde mich schon an den PC setzen, aber vermutlich eher im Internet surfen, statt was zu schreiben, aber ich schweife ab). Ich schreibe gerne. Aber reicht das als Motivation aus?
Ich lese auch gerne. Jedoch würde ich nur genau das lesen, worauf ich Lust habe. Ich probiere nicht gern neues aus. Ich mag es nicht, wenn andere Leute sagen: „Das MUSST du lesen.“ Dann habe ich nämlich schon gar keine Lust mehr darauf.
Ich mache wenig „einfach so.“

Deshalb widme ich diesen Beitrag den lieben Menschen, die mich jeden Tag mit einer großen Dosis Motivation beglücken. Diese tollen Menschen motivieren mich nicht nur zum Schreiben und zum Lesen, sondern laden mich zu interessanten, lustigen, nachdenklichen, aber auch kontroversen Gesprächen ein.
Ohne euch würde ich nicht so viel schreiben. Ohne euch hätte ich viele tolle Bücher nie entdeckt. Ohne euch hätte ich 2 NaNoWriMos nicht gewonnen. Ohne euch .. ach, die Liste ist so lang …

Leute, ihr seid klasse!
Lasst euch – virtuell – umarmen.
Wir sehen uns – hoffentlich – alle 2018.