Halbzeit

Hallo zusammen,

ich hoffe, ihr hattet schöne, erholsame, kreative … Ostertage.

Der April – und damit das April-Camp – ist schon halb vorbei. Deshalb ist es an der Zeit für einen kleinen Halbzeit-Kommentar.

Ich liege gut im Soll. Ich habe zwar keinen großen Puffer, hänge aber auch nicht zurück. Das finde ich gut. Es geht mir ja bei den Events auch darum, regelmäßig zu schreiben, egal ob es 500 oder 1.500 Wörter sind. (Natürlich lieber 1.500!) Dieses Ziel habe ich definitiv bis jetzt erreicht.

Meine Geschichte geht gut voran. Wie lang sie noch wird weiß ich nicht. Ich lasse mich im Moment ehrlich gesagt etwas von der Geschichte treiben. Mein Monatsziel von 40.000 Wörtern könnte ich aber mit dieser Geschichte gut abdecken.

Leider gelingt es mir nicht eine Figur so in die Geschichte zu bringen, wie ich es gerne hätte. Das ist im Moment der einzige Punkt, der mich stört bzw. mit dem ich nicht zufrieden bin. Ich habe mir vorgenommen, ab jetzt darauf zu achten, diese Figur besser ins Spiel zu bringen und besser darzustellen. Ich gehe aber nicht mehr zurück. Diese Figur ab dem Anfang besser einzubringen, werde ich in der späteren Überarbeitung erledigen.
Dabei habe ich mich so sehr darauf gefreut diese Figur zu schreiben! *seufz*

Leider geht es mir häufig so, dass ich mich auf Szenen oder Figuren freue, die dann leider gar nicht so gut werden.

Ich wünsche euch noch einen schönen Montag, Motivation und Kreativität.
Bis bald

Camp NaNoWriMo

Das Camp NaNoWriMo ist ein Ableger des NaNoWriMo (= National Novel Writing Month). Pro Jahr gibt es 2 Camps – jeweils im April und im Juli. Das Camp funktioniert ähnlich wie der „große Bruder“ NaNoWriMo. Ziel ist es auch im Camp ein Schreibprojekt 1 Monat lang intensiv zu verfolgen. Allerdings kann sich jeder Camp-Teilnehmer ein eigenes Wortziel setzen, mindestens aber 10.000 Wörter. Außerdem schließen sich die Schreiber in „Cabins“ zusammen.

Eine „Cabin“ ist ein virtueller Raum, der nur für die Mitglieder der jeweiligen Cabin zugänglich ist. Die Mitglieder haben dort die Möglichkeit sich über ihre Schreibprojekte, Fortschritte und alle anderen Themen auszutauschen. Außerdem gibt es natürlich auch die Möglichkeit den WordCount einzutragen.

Ich werde am April-Camp teilnehmen. Ich werde einige Male über mein Projekt, über meine Fortschritte und andere Themen über das Camp bloggen.

Wer weitere Infos möchte kann sich auf dieser Seite informieren: Camp NaNoWriMo